Eindrücke von unseren Reisen

Plan B, Pusteln und Fieber

Heute Nacht hat man tatsächlich Regen gehört und die Kissen auf dem Balkon sind etwas feucht. Unser Frühsück wird von den bunten Papageien begleitet, sie sind schon sehr putzig.Während Susi sich mit Freunden im Café trifft laufen wir den Strand von Dee Why ab, 2km einfach. Es ist heute nicht heiß, eher sehr angenehm warm und bewölkt.Danach beschließen wir einen Plan B, der natürlich permanent angepasst werden muss. Der Plan besagt die ersten beiden Plätze anzufahren, also in die Blue Mountains und dann südlich von Sydney nach Wollongong. Danach weit ins Landesinnere hinein Richtung Melbourne. Dort sind die Strassen im Moment frei, was sich natürlich auch wieder ändern kann. An der Südostküste brennt es weiter, die Evakuierten sollen zum Teil jetzt herausgeholt werden, es gibt keinen Strom und die Lebensmittel werden langsam knapp. Also, selbst wenn nächste Woche die Strassen wieder offen wären, können wir nicht guten Gewissens dort Urlaub machen. Das geht irgendwie gar nicht.Später gehen Thomas und ich fürs Abendessen einkaufen, es wird heute Sommerrollen geben. Thomas ist etwas erkältet und fiebrig und ich habe überall entweder Stiche oder eine Allergie und sehe aus wie ein Streusselkuchen. Wir hoffen mal, dass wir den „Wurm“, der gerade drin ist, demnächst los werden.Abendessen: Sommerrollen mit einem australischen Riesling.

Danach schauen wir die Nachrichten. Samstag soll die Situation noch schlechter werden. Selbst im Deutschlandfunk gibt es dazu einen kleinen Bericht. Die Nachrichten hier sind um einiges detailierter – grausam!!! Gerade kommt, dass Canberra von Feuern bedroht ist. Stellt euch mal Berlin ohne Strom und Telekommunikation vor.

Kategorien: 3 Monate Auszeit

Fieber und Traumvillen » « Sydney

3 Kommentare

  1. Das Essen dass Elke und Thomas vorbereitet haben war SUPER! Und gerade richtig fürs Wetter.

  2. Oje, das möchte ich mir lieber nicht vorstellen. Euch beiden kann ich nur gute Besserung wünschen. ICH habe Thomas nicht angesteckt! Bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Noch habt ihr einen Tag Zeit. Bitte nochmals Susi knuddeln. Sie soll sich an ihre herzallerliebsten Vogerl halten.

Schreibe einen Kommentar zu Susi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Eindrücke von unseren Reisen

Theme von Anders Norén↑ ↑