Einfach mal nix machen

Das andere deutsche Pärchen sitzt mit uns am Frühstückstisch und wir reden über diese Wanderreise und viele Andere. Sie sind auch häufig europaweit wandern, offensichtlich oft auch mit Zelt. Hut ab. Da hat man einiges mehr zu tragen als mit Gepäcktransfer von Hotel zu B&B. Heute morgen ist es ein wenig neblig und frisch. Schön zum Wandern.

Wir nehmen heute unseren freien Tag! Es ist Bank-Holiday, also Feiertag, aber alle Geschäft haben auf. Bleiben dann ja eigentlich nur die Büroleute die frei haben? Es ist recht viel los, weil die eine Hälfte muss ja arbeiten und die andere Hälfte geht einkaufen. Wir gehören zu zweiter Kategorie – kaufen zwar nix, gehen aber in viele Geschäfte zum Stöbern. Zwischendurch gönnen wir uns einen Kaffee im Schatten, denn wieder ist es richtig heiss geworden. Blöderweise habe ich ein langärmeliges, etwas dickeres Shirt an und schwitze nun. Auch das Eis, das einen Fleck darauf hinterlässt, bringt wenig Kühlung.
Gegen halb 4 gehen wir ins B&B zurück und lesen etwas. Für heute haben wir uns das „Giggling Squid“ fürs Abendessen ausgesucht – ein Thairestaurant mit interessanter Speisekarte. Eigentlich wollten wir einen Aperitiv zu uns nehmen, aber dann treibt uns doch der Hunger. Ich wähle Krabbenchips – die mag ich total – und in der Karte stand, dass man denen nicht widerstehen könne. Stimmt! Danach gibt es für mich einen marinierten, langsam geköchelten Schweinebauch der richtig lecker ist. Elke nimmt ein Hühnchencurry. Dazu gibt es Roti und Reis. Beim Essen beobachten wir wie mehrere Lieferservices ihre Bestellungen entgegen nehmen und auf ihren Motorrollern davon düsen. Mindestens 6 verschiedene Fahrer und/oder Organisationen waren das. Ohne Take-Away geht hier garnichts.
Da es zum Aperitiv nicht gereicht hat nehmen wir noch ein Glas Wein in der Montpellier-Bar gegenüber. Dort kann man sehr schön dem Treiben auf der Straße zusehen.
Morgen fahren wir mit dem Bus nach Birmingham. Eigentlich hatten wir vor den Zug zu nehmen, aber der ist mit über 50£ sehr teuer. In der Touriinfo haben wir ein Busticket für 20£ erstanden. Wir müssen zwar etwas weiter zum Busbahnhof laufen, der Bahnhof ist nur wenige Meter vom B&B entfernt, aber bei dem Preisunterschied kann man sich das schon mal überlegen.
Grüße aus England / Cotswolds / Cheltenham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.