Alle Passagiere haben Souvenirs gekauft. Beliebt sind die grossen Sisaleinkaufstaschen, 4L-Packs Rum und sonstige Alkoholika. Das alles kommt zu üppigem Handgepäck dazu. Meine Befürchtung keinen Platz für unsere Rucksäcke zu bekommen  sind Gott sei Dank unbegündet, allerdings nur weil wir früh einsteigen. Vor unserem Abflug regnet es sehr heftig-soviel hatten wir bisher noch nicht seit wir auf La Reunion sind. Es sind nur sehr wenig Plätze frei im Flieger,  also nix mit einer Viererbank für uns beide.

Der Innenraum ist richtig runtergekühlt und das wird den ganzen Flug so bleiben. Selbst ich habe die ganze Zeit die Decke über mir. Wollen die uns tiefkühlen. Das Essen ist nicht der Rede wert, es ruckelt nur wenig, ganz anders als beim Hinflug.

Gegen 5:30 landen wir in Paris – 11 Stunden Flugzeit. Über 1 Stunde brauchen mit allen Checks und Terminalwechseln. Nicht schlecht. Wir schaffen es mehr oder weniger gerade so zum Check-in. Dieser Flieger ist im Gegensatz zum vorherigen brüllend warm.

In Paris ist es sonnig gewesen. Nun über Frankfurt sehen wir eine geschlossene Wolkendecke.

Grüße aus La Reunion