Eindrücke von unseren Reisen

Ankunft in Capetown

Sogar etwas früher als geplant kommen wir in Capetown an. Die Passkontrolle mit Visastempel geht ratzfatz – super. Dann warten wir auf die Koffer und stehen ……… bis zum Schluß da. Elkes Koffer fehlt!

Schon in Frankfurt hat der Eincheckautomat rumgezickt. Also an den passenden Schalter und siehe da – die haben schon ein ausgefülltes Formular vorbereitet. Der Koffer kommt mit dem nächsten Flieger aus Frankfurt und wird dann ins Hotel gebracht. Nochmal gut gegangen!

Dann ziehen wir uns etwas Geld und laufen zu AVIS rüber. Nomtha, eine lustige und hübsche Schwarze fertigt uns gekonnt und zügig ab. Wir übernehmen einen fast neuen Toyota Corolla, 3775km hat er drauf, und ein lustiges Navi. Nomtha hat es schon mal auf deutsch eingestellt.

Wir wollen in den Kirstenbosch Botanischen Garten. Die Eingabe verlangt ausser den Städtenamen noch Straße1 und Straße2. Botanischer Garten wird nicht akzeptiert. Ein Blick auf den Stadtplan und wir suchen eine mehr oder weniger naheliegende Kreuzung raus. Auch nicht so im Sinne des Erfinders. Und dann geht im Linksverkehr los.

Wie immer kommt beim Spurwechsel zu erst der Scheibenwischer in Bewegung – bis man das wieder drauf hat…… Das beste ist aber die Ansage des Navi. Capetown wird quasi deutsch ausgesprochen – Buchstabe für Buchstabe aber als ganzes Wort. Ein abgekürztes Dr für Drive wird dann auch schon mal zu Doktor! Herzallerliebst. Gott sei Dank ist der Garten ausgeschildert und sonntags wenig los morgens früh. Der Parkplatz ist fast leer um 9 Uhr.

Der Botanische Garten ist ein riesiger Park mit dem Tafelberg im Hintergrund der offensichtlich auch von Einheimischen rege genutzt wird. Es wird nämlich immer voller. Es ist aber auch ein traumhaftes Wetter. Keine Wolke am Himmel und es wir immer wärmer. Gegen 11 nehmen wir einen Snack und Cafe im Restaurant. Auch hier – voll. Vor 2 können wir nicht ins Hotel. Dort könnte man die leichteren Klamotten anziehen.

Im Botanischen Garten

Auf dem Baumwipfelpfad Korallenbaum an Tafelberg

Eine Perlhuhnfamilie

Kategorien: Südafrika

Tafelberg Guesthouse » « Im Flieger

1 Kommentar

  1. Das ist ja schon unglaublich für den ersten Tag. Und tolle Bilder. Wirkt wirklich vielversprechend. Ich bab jetzt aber auch Hunger. Demnächst mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Eindrücke von unseren Reisen

Theme von Anders Norén↑ ↑